Batterien

Wissenswertes zu den fast unersetzlichen Stromspeichern.


Alle Angaben ohne Gewähr!

Früher gab es als Bordbatterie lediglich die Bleisäure-Version. Später kamen dann die AGM- oder Gel-Batterien. Heute gibt es zusätzlich (noch sehr teure) Lithium-Ionen-Akkumulatoren, kurz LiFePO-Batterien genannt. Großer Vorteil: Du kannst hier die sämtliche Power nutzen und verbrauchen, ähnlich wie in deinem Smartphone. Wenn leer, dann wirklich leer.

 

Bei den bisherigen handelsüblichen AGM-Batterien musst du die Voltzahl immer im Blick haben. Aufgeladen beträgt sie rund 12,5 Volt bis 13 Volt. Ab 12 Volt und darunter wird es so langsam kritisch. Bei LiFePO-Batterien gilt dies eben nicht.

 

So wird übrigens definiert und gerechnet:

 

Ampere = Die Einheit für Stromstärke.

 

Watt = Das Watt ist die SI-Einheit (kommt aus dem generell gültigen Einheiten-System) für die Leistung in der Physik. Watt ist eine Einheit für Leistung, mit welcher die pro Sekunde verbrauchte Energie eines Geräts bezeichnet wird (ein Watt = 1 Joule pro Sekunde).

 

Volt = Die elektrische Einheit für Spannung. Also quasi für den Druck, der die Elektronen zum Fließen bringt. Oder anders ausgedrückt: Volt ist eine Einheit für die Kraft, mit der der Strom angetrieben wird. Aus einer üblichen Wandsteckdose kommt der Strom mit 230 Volt. 

  • Die Stromleistung Watt ist das Produkt der Stromstärke Ampere und der Spannung Volt.
  • Eine Kilowattstunde (kWh) entspricht der Energie, welche ein elektrisches Gerät (z. B. ein Lüfter) mit einer Leistung von 1.000 Watt in einer Stunde aufnimmt oder abgibt.

Rechnungsgrößen:

 

Ampere = Watt geteilt durch Volt

Watt = Volt x Ampere

Volt = Watt geteilt durch Ampere


Verbrauchsrechenbeispiel:

 

Du besitzt in deinem Camper eine AGM-Bordbatterie mit 12 Volt Bordspannung und einer Leistung/Kapazität in Höhe von 85 Ah. Ah heißt = Ampere pro Stunde.

 

Dein Kühlschrank ist gerade der einzige Verbraucher in deinem Bus. Er verbraucht in unserem Beispiel 15 Watt pro Stunde im Durchschnitt (zu Beginn deutlich mehr, dann wird es aber weniger. Die Außentemperatur und die Qualität des Kühlschrankes ist dabei natürlich auch wichtig).

 

Wir rechnen nun Watt (Verbrauch) geteilt durch Volt (Stromstärke) und erhalten Ampere. Also 15 geteilt durch 12 = 1,25 Ampere pro Stunden = Ah.

 

Wenn du also den Kühlschrank 24 Stunden betreibst, hast du 30 Ampere (von den maximalen 85 Ampere) verbraucht. 

 

Sobald jedoch die Voltzahl unter 12 sinkt, wird es bedenklich. Eine AGM-Batterie kann man eben nicht komplett aussaugen. Das machst du einmal und dann ist sie vermutlich tot.


LiFePO:

Und hier kommen die LiFePO-Batterien ins Spiel. Sie bieten hier viel mehr Energie. Kosten aber auch drei- bis vierstellig, je nach Modell. Beispiele: