· 

M. E. unseriöses Geschäftsgebaren des Dolde Verlages.

Seit Jahren besitze ich ein CamperVans-Abo. Jetzt möchte der Verlag mir zukünftig eine weitere Zeitschrift (Abenteuer Camping) zusenden. Dies erhöht entsprechend den Jahresabopreis. Das Ärgernis: Ich muss aktiv widersprechen, damit ich es nicht bekomme. Deshalb schickte ich heute folgenden Brief an den Verlag:

 

Sehr geehrte Frau X,

sehr geehrte Damen und Herren,

seit Jahren lese ich sehr gerne Ihre Zeitschrift CamperVans. Entsprechend verfüge ich auch über ein Abo. Jetzt erhalte ich Ihr oben aufgeführtes Schreiben.

 

Hiermit widerspreche ich der Abo-Erweiterung um die zusätzliche Zeitschrift (mit dazu einhergehender Preiserhöhung von 39,90 Euro/Jahr auf 44,90 Euro/Jahr).

 

Ich bin ehrlich gesagt entsetzt und sogar wütend, dass Sie mir ein solches Ansinnen auf diese Art und Weise mitteilen. Ich muss nämlich hiermit AKTIV widersprechen, damit alles so bleibt, wie es jetzt ist. Ich muss also AKTIV werden, um eine nicht bestellte Abenteuer Camping-Zeitschrift eben nicht zu erhalten. Das ist für mich ein unseriöses Geschäftsgebaren, denn Sie möchten ja, dass ich die zusätzliche Zeitschrift auch bezahle!

 

Umgekehrt wäre es richtig gewesen: Ich hätte Ihnen AKTIV schreiben müssen, wenn ich die Zeitschriften-Ergänzung hätte haben wollen.

 

So spekulieren Sie letztendlich einfach darauf, dass viele das Schreiben nicht lesen, ignorieren oder den Widerspruch schlicht vergessen, um so Ihre Absatzzahlen der Abenteuer Camping-Zeitschrift und somit auch Ihren Umsatz und auch Ihren Gewinn zu erhöhen. Das ist mindestes unseriös.

 

Ich werde Ihr Schreiben veröffentlichen und meine Meinung dazu kund tun.

 

Da ich das Thema Camping im Bus liebe und Ihre Zeitschrift CamperVans weiterhin lesen möchte, werde ich das NORMALE Abo weiterführen, trotz Ihres Verhaltens.

Mit freundlichen Grüßen,

Oliver Wozny

www.busglueck.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0